Nachrichten fŁr Uebersetzer und Schlichter http://www.mediatorenundschlichter.de AuftragsbŲrse und Nachrichten fŁr Uebersetzer und Schlichter de-de Datum der Erstellung 1529595836 http://www.mediatorenundschlichter.de/rss-artikel.php Rss Feed Engine Mediator Heiner Gei√üler: Stuttgart 21 noch nicht gescheitert http://www.mediatorenundschlichter.de/artikel/mediator_heiner_geic39fler_stuttgart_21_noch_nicht_gescheitert.htm <img style="border: 0px none; margin: 0px; padding: 0px;" align="right" alt="" src="http://www.mediatorenundschlichter.de/artikelbilder/1361956170.jpg" > Der ehemalige Schlichter im Streit um das Bahnprojekt Stuttgart 21, Heiner Gei√üler, h√§lt das umstrittene Vorhaben noch nicht f√ľr gescheitert. "Das Projekt kann tot sein, muss es aber nicht. 2013-02-27 Justizministerium, Wirtschaftskammer und Land O√Ė f√∂rdern Mediatorenteam im Bezirk Gmunden http://www.mediatorenundschlichter.de/artikel/justizministerium_wirtschaftskammer_und_land_oc396_fc3b6rdern_mediatorenteam_im_bezirk_gmunden.htm <img style="border: 0px none; margin: 0px; padding: 0px;" align="right" alt="" src="http://www.mediatorenundschlichter.de/" > Eine immer √∂fter gew√§hlte M√∂glichkeit bei Konflikten ist die Inanspruchnahme eines Mediators oder einer Mediatorin, die als allparteilich Au√üenstehende den Prozess begleiten. 2012-09-12 Den Schlichterspruch von 0,9 Prozent wollen die Mediziner nicht hinnehmen http://www.mediatorenundschlichter.de/artikel/lc3bcneburg_ots_von_montag_an_sollen_die_krankenkassen_ihre_5cnadelstiche5c_spc3bcren_patienten_sollen_zunc3a4chst_verschont_bleiben_im_steit_um_hc3b6here_honorare_erhc3b6hen_die_15000_niedergelassenen_c384rzte_und_psychotherapeuten_den_druck_sie_fordern_.htm <img style="border: 0px none; margin: 0px; padding: 0px;" align="right" alt="" src="http://www.mediatorenundschlichter.de/" > Von Montag an sollen die Krankenkassen ihre "Nadelstiche" sp√ľren. Patienten sollen zun√§chst verschont bleiben. Im Steit um h√∂here Honorare erh√∂hen die 150.000 niedergelassenen √Ąrzte und Psychotherapeuten den Druck. Sie fordern 11 Prozent mehr Geld. Der Gesundheits√∂konom Prof. Dr. Stefan Gre√ü macht ihnen wenig Hoffnung. 2012-09-07